UMWELTSICHERHEIT

Ausbildungsziel
In unserer Zeit wächst das Risiko von Zivilisations- und Naturkatastrophen immer mehr. Eine der Folgen davon ist, dass die sozialen Probleme der Menschen in räumlicher, zeitlicher und qualitativer Hinsicht zunehmen.
In der Gesellschaft leben – in Abhängigkeit von Ort und Zeit – immer eine Anzahl von Menschen, die auf Grund der Umstände oder ihrer persönlichen Eigenschaften nicht in der Lage sind, den Erwartungen der Gesellschaft zu entsprechen. Sie leben in Unsicherheit und leiden. Deshalb benötigen sie Hilfe.
Die Arbeit im Zusammenhang mit der Umweltsicherheit muss unter der Befolgung, Anwendung und kritischen Bewertung exakter und naturwissenschaftlich fundierter fachlicher Regeln ausgeführt werden. Man muss dabei die Gesetze, die Regeln und das System von Sicherheit und Risiko kennen. Ebenfalls kennen muss man die Risiken der Umwelteinwirkungen sowie die wissenschaftlich erarbeiteten, objektiven fachlichen Verfahren und Techniken, die zur Beurteilung der erwünschten und nicht erwünschten Resultate bezüglich der Sicherheit notwendig sind. Die beruflichen Paradigmen, das heißt die Betrachtungsweise und das System müssen ebenfalls bekannt sein.
Unsere Hochschule möchte an dem Fach Umweltsicherheit Fachleute ausbilden, die über eine zeitgemäße Qualifikation verfügen und die in der Lage sind, natur- und gesellschaftswissenschaftliche Ergebnisse bei ihrer Tätigkeit einfließen zu lassen. Damit tragen sie dazu bei, praktische, Planungs-, Vorbereitungs-, Kontroll-, Forschungs- und Unterrichtsaufgaben im Zusammenhang mit Umweltschutz, rationeller Umweltökonomie, nachhaltiger Entwicklung, nachhaltiger Sicherheit, Umgang mit Umweltkonflikten, das heißt mit der Umweltsicherheit effektiv zu lösen sowie mit den Umweltproblemen der verschiedensten Bereiche fundiert umzugehen.
Das Ziel des Faches Umweltsicherheit besteht in einer Ausbildung, die in Kenntnis  der wahren Bedürfnisse der Gesellschaft auf einer einheitlichen, modernen Umweltauffassung und ausgezeichneten Kenntnissen der Gesellschaft basiert, die auf die speziellen Aufgaben der einzelnen Fachbereiche vorbereitet sowie für eine kreative Planung und operative Arbeitsverrichtung qualifiziert. Die Absolventen nehmen in direkter und indirekter Weise an der Erschließung und Lösung gesellschaftlicher Probleme und an deren Abstimmung mit den Aufgaben der Umweltsicherheit teil, das heißt, sie tragen qualifiziert zur Verbesserung der sozialen Situation und des Zustandes der Umwelt sowie zur Verbesserung des Sicherheitsgefühls und des Sicherheitsbewusstseins der Bevölkerung bei. Des Weiteren leisten sie einen Beitrag zur effektiveren Bewahrung, zum Schutz und zur Entwicklung der Umweltwerte sowie zur Rehabilitation des Menschen und der Umwelt, darüber hinaus zur Verwirklichung einer rationalen Umweltökonomie, die auf dem Denken einer nachhaltigen Sicherheit basiert und auch soziale Gesichtspunkte berücksichtigt.