Deutsch

 

Beschreibung der Institution

Die Theologische Hochschule John Wesley wurde im Jahr 1987 von der Evangelischen Brüdergemeinschaft Ungarns gegründet. Sie ist eine von der Republik Ungarn anerkannte kirchliche Hochschuleinrichtung. An unserer Hochschule besteht seit 1987 eine fünfjährige theologische Ausbildung. 1992 wurde mit der vierjährigen Grundausbildung im Fach Soziale Arbeit begonnen und seit 2006 gibt es die Grundausbildung im Fach Pädagogik. Die Hochschule hält wissenschaftliche Arbeit für wichtig und ist bestrebt, ihre Hörer in dieser Richtung zu fördern sowie deren Fähigkeiten und Engagement zu vertiefen.
Wir betrachten die Menschen, die der Hilfe bedürfen, als Träger eines besonderen Wertes. Aus diesem Grund orientiert sich die Ausbildung nicht nur an den wesleyanischen Normen, sondern auch an den fachlichen Gesichtspunkten der heutigen Zeit. Für uns sind fachliche und menschliche Qualifizierung, Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen, persönliches Vorbild sowie berufliche und wissenschaftliche Ethik gleichermaßen wichtig. Die Ausbildung ist im Direkt- und im Fernstudium möglich.
Prävention, Bewahrung, Wiederherstellung und Weiterentwicklung können nur auf der Grundlage einer komplexen Betrachtungsweise der natürlichen und gesellschaftlichen Umwelt, sowie in Teamwork und einer interprofessionellen und intersektoralen Arbeitsweise realisiert werden. Diese Feststellung gilt insbesondere dann, wenn diese Tätigkeit in einem Umfeld geleistet wird, das sich auf Grund der gesellschaftlichen und internationalen Einbindung im Vergleich zu früher wesentlich verändert hat. Das Fach Soziale Arbeit bietet mit seinen theoretischen und stark praktisch orientierten Kenntnissen und Erfahrungen sowie seinen ergänzenden theoretischen und empirischen Kenntnissen der Umweltsicherheit und des Umweltmanagements eine gute Grundlage dafür, dass die Hörer mit  sozialen Problemen und Umweltproblemen, welche eng miteinander zusammenhängen, erfolgreich umgehen können.
Die Qualifikation unserer Dozenten ist im Landesvergleich überdurchschnittlich hoch, sie üben ihren Beruf und ihr Wissenschaftsgebiet mit großem Engagement aus.
Die Theologische Hochschule John Wesley ist eine Hochschule in kirchlicher Trägerschaft, sie hat ihren Auftrag in der gegenwärtigen Welt. An keinem der Fächer erwartet sie von ihren Hörern und Dozenten eine religiöse Anpassung. Sie hegt aber in Bezug auf die zukünftigen Fachleute die Hoffnung, „dass ein jeder von ihnen sein wird wie eine Zuflucht vor dem Wind und wie ein Schutz vor dem Platzregen, wie Wasserbäche an dürrem Ort, wie der Schatten eines großen Felsens im trockenen Lande.”(Jesaja 32,2)